Neurologie

Funktion Befunddokumentation

Sie können im Aceto spezielle EEG, VEP, NLG und Sono-Befunde dokumentieren.

Funktion Arztbriefschreibung

Ein abschließender Befundbericht kann schnell und einfach erstellt, elektronisch unterschrieben und dann mit Ihrer eingescannten Unterschrift ausgedruckt werden.

Funktion Rezept

Suchen Sie bequem in den Medikamentenkatalogen (eEKO, Warenverzeichnis) das gewünschte Medikament aus. Hier steht ein Öko-Tool zur Verfügung. Dieses Werkzeug weist automatisch darauf hin, dass es alternative und preiswertere Medikamente in der Liste gibt. Die Medikementenliste bei der Auswahl ist mit farbigem Boxensystem gekennzeichnet. Mit einem Blick können Sie private, bewilligungsbedürftige und frei-verschreibbare Medikamente voneinander trennen. Somit kann von dort aus direkt ein ABS erstellt und verschickt werden.

Sie können im Aceto auch Ihre eigenen Magistraliter anlegen und immer wieder verschreiben. Eine andere unterstützende Funktion ist die Suchtgiftrezept-Funktion. Sie geben Ihre Vignettennummer ein und Aceto führt für Sie die Liste. Das Rezeptfenster zeigt Ihnen übersichtlich nach Datum aufgelistet, wann, welches Medikament verschrieben worden ist. Das Dosisschema kann pro Medikament und Patient/in kann vorbelegt werden.

Funktion Medikamentenplan

Für jeden Patienten können Medikamentenpläne angelegt werden. Dabei können die Einträge automatisch aus der Liste, der für diesen Patienten bereits verschriebenen Medikamenten, übernommen werden. Zusätzlich können auch manuell Medikamente aufgenommen werden, die u.U. von anderen Ärzten verschrieben worden sind, um den Patienten einen vollständigen Überblick zu geben.

Funktion Laborbefund

Laborwerte sind in der Regel numerische Werte, die strukturiert gespeichert werden können. Die Laborwerte eines Patienten werden daher in einem gesonderten Dokumentationstyp „Laborbefund“ gespeichert und verwaltet.

Funktion Fremdbefund

Sie können die Fremdbefunde von anderen Ärzten oder Krankenhäusern, die in die Kartei der Patienten gelangt sind, mit dieser Funktion verwalten. In Verbindung mit den Funktionen Befundimport oder Scannen spielt der Status der Befunde eine wichtige Rolle. Alle Befunde sind nach dem auotmatischen Import im Status "ungelesen". Damit kann man leicht neue, noch nicht gelesene Fremdbefunde identifizieren. Dazu existiert auch eine Auswertung, die patientenübergreifend alle Fremdbefunde anzeigt.

Funktion Kreislauf

Die Systole-, Diastole- und Puls-Messwerte der Patienten können mit der Kreislauf-Funktion praktisch dokumentiert werden. Die zeitlichen Verläufe der einzelnen Messwerte werden in einer Grafik dargestellt. die Daten und Grafiken lassen sich ausdrukcen und können den Patienten ausgehändigt werden. 

oder wählen Sie Ihren Anwendungsbereich